Gerätegestütztes Faszientraining

Präsenzkurs

Präventives Beweglichkeitstraining

Gerätegestütztes Faszientraining

Faszientraining ist sehr vielseitig. Beim gerätegestützten Faszientraining kommen neben den klassischen Kleingeräten auch Großgeräte zum Einsatz. Diese können genutzt werden, um die Faszien zu dehnen und auszurollen. 

Der Kurs richtet sich an alle Teilnehmer, die Verspannungen vorbeugen und ihre Beweglichkeit verbessern möchten.

Für den Präventionskurs gerätegestütztes Faszientraining benötigen Sie neben Ihrer Grundqualifikation keine Zusatzqualifikation. 

  • Fasziales Lösen mit Rolle und am Gerät (Fascial Release)
  • Fasziales Dehnen mit Rolle und am Gerät (Fascial Stretch)
  • Elastische Rückfederungen (Rebound Elasticity)
  • Sensomotorisches Verfeinern (Sensory Refinement)
  • 8 Wochen á 60 Minuten
Weitere Formate und individuelle Konzepte erstellen wir Ihnen gerne auf Anfrage.

Am Einfachsten vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin. Dann können wir alle offenen Fragen persönlich klären.

Allgemein verläuft unsere Zusammenarbeit in folgenden Schritten:

  1. Sie entscheiden sich für das passende Konzept und schließen mit uns eine Vereinbarung über die Konzeptnutzung.
  2. Sie erhalten eine Einweisung in das gewählte Konzept. Dort werden Ihnen alle wichtigen inhaltlichen Informationen zum Konzept vermittelt.
  3. Anschließend leiten wir oder Sie selbst die Prüfung bei der Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP) für Sie ein.
  4. Nach erfolgreicher Prüfung können Sie als Präventionsanbieter starten.

Gerätegestütztes Faszientraining

Präventionskonzept für Präsenzkurse
390
00
  • Konzeptnutzung für 3 Jahre
  • Sie zahlen erst nach Zertifizierung
  • Einweisung in das Konzept inkl.
  • Kurs in verschiedenen Formaten
  • Starten Sie in 2-4 Wochen